Wandmalerei

Kirche St. Marien, Plau am See

Kirche St. Marien, Plau am See

Objekt Plau am See, Mecklenburg-Vorpommern, Pfarrkirche

Baujahr 13./14.Jh erbaut, Umgestaltung Schiff 1877-1879

Leistungen Restaurierung der Kirchenschiffe, Restauratorische Leistungen

Leistungszeitraum ab 09/2020

Auftraggeber Kirche Plau, c/o Evangelisch- Lutherische Kirchengemeinde Plau Architekt: Büro Baldauf, Schwerin

Altranft - Kossätenhaus

Altranft - Kossätenhaus

Objekt Mittelflurhaus und Wohnstallhaus / Kossätenhaus, Umbau 1886/1900 Eingeschossiger Fachwerkbau, Gefache mit Lehmstrohwickel und Ziegelsteinen

Baujahr 1698

Leistungen Notsicherung der Putze und Malereien in zwei Innenräumen, an den Decken und relevanten Wandbereichen

Leistungszeitraum Juli 2020

Auftraggeber privat

Dorfkirche Zierzow

Dorfkirche Zierzow

Objekt Zierzow, Mecklenburg-Vorpommern, Fachwerkkirche

Baujahr 1572

Leistungen Konservatorische und Restauratorische Maßnahmen an der gefassten Holzbalkendecke und am Fachwerk: Reinigung, Festigung, Retusche, Rekonstruktion

Leistungszeitraum 05/2018 bis 09/2018

Auftraggeber Evang.- Luth. Kirchengemeinde Brunow

Neues Schloss Freyenstein

Neues Schloss Freyenstein

Beschreibung Restauratorische Arbeiten in den Räumen im EG des Neuen Schlosses Freyenstein / Wittstock

Baujahr 16. Jh

Leistungen Ergänzung der Restauratorischen Befunderhebung, Restaurierungskonzept für die Räume im EG, fachliche Begleitung der Sanierung, Farbkonzept; Konservatorische und Restauratorische Maßnahmen: an Stuckoberflächen aus dem 16.Jh, Glättputz, spätmittelalterliche Schriftzeichen, Putzsicherung, Deckenmalereien aus dem 19.Jh, Rekonstruktion einer Raumfassung, historische Ziegelfußböden, Retuschen an historischen Türen; Restaurierung / Konservierung der Laubenmalerei aus dem 19. Jh. an den Decken- und Wandflächen des Standerkers im EG

Leistungszeitraum 09/2014 bis 12/2015 und 01/2017 bis 06/2017

Auftraggeber Stadt Wittstock/Dosse, (Brandenburgische Schlösser GmbH, Architekt: Werner Dünkel)

Ta Vu - Hue, Vietnam

Ta Vu - Hue, Vietnam

Objekt Ta Vu, ehemaliges Mandarinhaus in der Zitadelle / verbotene Kaiserstadt Hue (Unesco Weltkulturerbe)

Baujahr frühes 19.Jh

Leistungen Ausbildung von vietnamesischen Trainee-Restauratoren, Restaurierung der Wand- & Deckenmalereien (Konzept und Vorbereitung), Dokumentation

Leistungszeitraum 11/2012 bis 12/2012 (zu Beginn des Projektes)

Auftraggeber Projekt von GCREP (German Conservation Restoration & Education Projects, Dipl. Rest. Andrea Teufel) finanziert aus Mitteln des Kulturerhalt-Programms des Auswärtigen Amtes Berlin und des Hué Monuments Conservation Center

Bibliothek im Kontor

Bibliothek im Kontor

Titel "Bibliothek im Kontor" Kettenstrasse 24-26, Wittstock/Dosse

Baujahr 1716 / 19.Jh

Leistungen Restauratorische Befunderhebung, Restauratorische Begleitung der Maßnahmen / Restaurierungs- und Farbkonzept Restauratorische Maßnahmen: - Konservierung und Restaurierung einer spätbarocken Steinimitationsmalerei - Freilegung und Restaurierung von Fußboden- und Deckendekorationen - Rekonstruktion einer Deckendekoration - Restaurierung und Präsentation von Tapetenfragmenten (mit Papierrestauratorin C. Hanke)

Leistungszeitraum 07/2009 bis 02/2012

Auftraggeber Stadt Wittstock (Planer: Architekturbüro Kannenberg & Kannenberg)

An Dinh Palais, Hue

An Dinh Palais, Hue

Objekt Vietnam, Hue - Palais des Kaiser An Dinh

Baujahr 1918

Leistungen stellvertretendes Projekt Management, Ausbildung von vietnamesischen Trainee - Restauratoren, Restaurierung von Wand- & Deckenmalereien sowie Stukkaturen

Leistungszeitraum 07-09/2006 und 07-09/2008

Auftraggeber Projekt von GCREP (German Conservation Restoration & Education Projects), ltd. Restauratorin Andrea Teufel, finanziert aus Mitteln des Kulturerhalt-Programms des Auswärtigen Amtes Berlin und des Hué Monuments Conservation Center

Beschreibung Das An Dinh Palais ist der zuletzt erbaute Kaiserpalast in Vietnam und befindet sich in der alten Kaiserstadt Hue. Das Ensemble der kaiserlichen Bauten steht seit 1983 unter dem Schutz der UNESCO-Weltkulturerbe Organisation. Die Architektur des Palais zeigt einen ästhetischen Stilmix, angelehnt an französische Schlossbauten mit asiatischen Gestaltungselementen. Im Rahmen eines Ausbildungsprogramms bei dem durchschnittlich 12 vietnamesische Trainee - Restauratoren den konservatorischen Umgang mit ihrem Kulturgut in der Theorie und Praxis am Beispiel des Palais erlernten, konnten in der Zeit von 2005 bis 2009 die Haupträume restauriert werden. Weitere Informationen zum Projekt und der Geschichte des Palais können der Webseite www.gcrep.org entnommen werden.


» Hier erhalten Sie eine Übersicht unserer Projekte des Bereiches Wandmalerei und Architekturfassung «